Bumerang-Menschen: Kennst du sie auch ...?

News

Hattest du auch schon mal mit einem Bumerang-Mann zu tun? Dann weißt du ja wahrscheinlich, dass dieser Typ Mensch nichts als Stress und Unruhe in unser Leben bringt ...

Als Wurfwerkzeug ist so ein Bumerang eine ziemlich geniale Erfindung: Verschwindet und kommt immer wieder zurück. Menschen sind jedoch bekanntlich keine Werkzeuge, sondern ... äh ... Menschen. Wenn sie sich wie ein Bumerang verhalten, ist das in der Regel nicht so cool. In unseren Beziehungen wünschen wir uns schließlich Kontinuität und Verlässlichkeit. Was sollen wir mit jemandem anfangen, der ohne Vorwarnung in unserem Leben ab- und wieder auftaucht, wie es ihm passt?! 
Dummerweise gibt es genug Männer und auch Frauen, die sich anderen gegenüber wie ein Bumerang verhalten. In der Regel meinen sie es gar nicht böse, weil sie schlicht und ergreifend gar nicht darüber nachdenken, was sie ihren Mitmenschen eigentlich zumuten und welchen Schmerz sie vielleicht sogar verursachen. Fünf Gründe, warum du beim kleinsten Anzeichen einer Bumerang-Persönlichkeit am besten selbst die Biege machen – und NICHT zurückkehren – solltest. 
Darum solltest du um Bumerang-Menschen einen großen Bogen machen
1. Sie sind unreif
Bumerang-Menschen sind in etwa so reflektiert und umsichtig wie Zweijährige: Sie sehen nur die eigenen Bedürfnisse und sind allein auf ihr Vergnügen aus. Verantwortung übernehmen? Fehlanzeige! Der einzige Unterschied: Zweijährige nehmen in der Regel wahr, wenn ihr Spielgefährte weint, nachdem sie ihren Turm umgeschmissen haben. Sie lernen daraus, dass sie fremder Leute Türme nicht einfach aus Jux und Tollerei umschubsen dürfen, weil sie andere damit traurig machen. Bumerang-Menschen sind dagegen längst weg, wenn jemand weint ... 
2. Sie sind ich-bezogen
Nichts gegen eine gesunde Portion Egoismus – aber Bumerang-Menschen übertreiben es damit! Und während sie so um sich selbst kreisen, bekommen sie gar nicht mit, wem sie dabei alles auf die Füße treten. Andere Menschen sind für sie lediglich Stationen, an denen sie anlegen und die sie wieder verlassen. Einmal weg, denken sie nicht mehr darüber nach.  
3. Sie sind beziehungsunfähig
Mit einem Bumerang-Menschen ist es so gut wie unmöglich, eine langfristige, stabile Beziehung aufzubauen. Schließlich bedarf es dazu gegenseitigem Interesse, Rücksichtnahme und Kompromissbereitschaft. Und dazu sind Bumerang-Menschen – ganz offensichtlich – nicht bereit.
4. Sie nutzen dich aus
Du kannst noch so gut auf dich aufpassen und dich in Acht nehmen, Bumerang-Menschen schaffen es fast immer, aus anderen Nutzen zu ziehen und ihnen Energie abzuzapfen. Wer selbst kein Fünkchen Bumerang in sich trägt, zieht bei Kontakt mit Bumerang-Menschen unweigerlich den Kürzeren.
5. Du kannst dich nicht auf sie verlassen
Es ist wohl offensichtlich: Auf Bumerang-Menschen kannst du garantiert nicht zählen. Sie kommen und gehen, wann es ihnen passt, nicht, wenn du sie brauchst. Das einzig Verlässliche an ihnen ist ihre Unberechenbarkeit.

6. Du bist für sie (wahrscheinlich) nur eine Option
Bumerang-Menschen versuchen sich in der Regel mehrere Leute für ihre Zwecke warm zu halten. Selbst wenn sie dir sagen, du bist die einzige, kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass du es nicht bist.
7. Du verdienst MEHR
Das Leben ist kurz und unsere Kraft begrenzt – daher sollten wir unsere Zeit und Energie denjenigen Menschen widmen, die es verdienen. Klar kannst du mal einen lustigen Abend mit einem Bumerang-Typen verbringen, wenn du selbst gerade auf dem Bumerang-Trip bist. Aber um jemandem dein Herz zu öffnen und dich wirklich auf ihn einzulassen, kannst du getrost höhere Ansprüche stellen – schließlich bist du mehr als eine Station.

Top News

Jan Hartmann
oneseek.de
Adlerstr. 24
Jettingen-Scheppach Bayern 89343 Deutschland
news
oneseek® verwendet Cookies! Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

oneseek® News ➽ Aktuelle Nachrichten

Auf der oneseek®

News

Seite finden Sie aktuelle Nachrichten zum gegenwärtigen Weltgeschehen sowie zu den Themen: Politik, Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Gesundheit, Motor und Unterhaltung.
Nachfolgend finden Sie zu den vorhandenen Nischen - bzw. Unterkategorien Definitionserklärungen, die eine rationelle Darstellung gewähren.

Politik - oneseek® News:

Sport - oneseek® News

Unter dem Begriff Sport als Substantiv versteht man alle bewegungs-, spiel- oder wettkampforientierten körperlichen Aktivitäten des Menschen. Alle Sportarten gelten als Teil des gesellschaftlichen Lebens und sind somit den historischen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Wandlungen weitgehend unterworfen.

Wir reden also von motorischen Aktivitäten, die auf den Erwerb und das Verbessern spez. koordinativer und konditioneller Fähigkeiten abzielen und in der Regel von motorischen Handlungen, die im Erreichen bzw. Übertreffen weitgehend künstlich gesteckter Ziele ihren Sinn haben.
Gesundheit - oneseek® News
Die eigene Gesundheit ist das wohl wertvollste Gut, das ein Mensch besitzen kann. Die Meisten von uns kennen evtl. das Gefühl der Ohnmacht, wenn ein liebgewonnener Mensch schwer erkrankt oder die eigene Gesundheit nicht mehr zu einhundert Prozent vorhanden ist.

Gesundheit ist nach der Definition der WHO einerseits der "Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens", andererseits aber auch ein "menschliches Grundrecht". Das wir Alle auf unsere aber auch die Gesundheit Anderer ein wachsames Auge haben sollten, ist sicherlich einleuchtend.

Laut BfGA ist die Gesundheit ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.
Wissenschaft & Wissenschaft - oneseek® News
Genau genommen müssen wir beim Begriff Wissen zwischen dem impliziten Wissen "Wissen, das im Kopf einer Person unbewusst vorhanden ist" und explizitem

Wissen

"Wissen, das Anderen mitgeteilt und schriftlich festgehalten werden kann" unterscheiden. Beim Wissen handelt es sich grundsätzlich um Informationen, die durch Erfahrungen und Interaktion mit der Außenwelt gesammelt und bei Bedarf auch gespeichert werden konnten.

Kultur - Unterhaltung - oneseek® News
Das aus dem lateinischen stammende Wort Kultur bedeutet so viel wie Landwirtschaft (daher auch "Agrikultur" für Landwirtschaft oder "Aquakultur" für Fischzucht) und beschreibt all das, was der Mensch macht, sich ausdenkt, sagt und erschafft. Genau genommen ist der Begriff Kultur das genaue Gegenteil vom Begriff Natur.

Kultur als Begriff kann in vielen Zusammenhängen genutzt werden. Spricht man z.B. von einem Kulturtempel, ist genau genommen ein Museum gemeint. Spricht man hingegen von einer Hochkultur, dann meint man damit ein Volk, das in seiner Blütezeit viel hervorgebracht hat wie z.B. die alten Ägypter.